Es geht hier nicht um Pressefreiheit

Pressefreiheit alleine ist zu wenig. Es geht um ausgewogene Berichterstattung. Wenn bei Wahlen in einer Pseudodemokratie nicht ausgewogen über alle kandidierenden Gruppierungen berichtet wird, dann braucht man sich nicht wundern, dass nur die eh schon bekannten gewählt werden, die sich immer noch weiter von der Demokratie entfernen!

ZENTRAL im Mittelpunkt stehen die Medien. Sie entscheiden, was sie berichten, und demnach auch über wen oder was informiert ist. Der Gedankengang ist nicht schwer. Alle folgende Politik während einer Legislaturperiode ist lediglich Ausdruck undemokratischer Wahlberichterstattung der Medien. Wer als Medienperson nicht ausgewogen bei Wahlen berichtet macht sich mitschuldig und ist Täter oder Täterin. Zentral Täter oder Täterin!

Oder wer glaubt ernsthaft eine der bekannten Parteien wird sagen: Nein bitte, berichten Sie doch auch über die bisher nicht bekannten Gruppierungen, die gute Ideen haben, aber deren Vertreter wir politisch verfolgen, damit sie ja nicht groß werden!?


Dein Präsident ist für ausgewogene Berichterstattung in den Medien.



---

Unterstütze deinen Präsidenten auf dem Weg in die Hofburg. Alle Informationen dazu findest du auf der Homepage.


Folge deinem Präsidenten über einen der Kanäle!

@deinpraesident

#deinpraesident

Mail an hallo (at) deinpraesident.at



Foto: unsplash.com