Spiritualität, Philosophie und Religion

Spiritualität ist wie Philosophie, nur gelebt. Gelebte Philosophie. Philosophie alleine ist ein geistiger Prozess. Spiritualität ist die Philosophie leben. Mit jeder Faser. Und naja, es hilft wenn das alles Hand und Fuß hat. Bei den meisten hat es das ja nicht. Das kann dann auch in die Esoterik kippen. Das meine ich nicht.


Daher ist es schon mal ein guter Start, wenn man sich Gedanken macht. Philosophiert. Die meisten überlassen die Philosophie wem anderen. Und laufen dann nach der Philosophie von wem anderen. Das ist nicht verboten. Ist aber nicht spirituell. Sie nennen es vielleicht so. Aber es ist es dann nicht.


Sich zu einer Philosophie zu bekennen, die nicht die eigene ist, und die man in Wahrheit auch nicht zur Gänze versteht, das ist dann oft Religion. Da geben die Grenzen Halt. Aber sie begrenzen auch. Wer frei sein möchte, also wirklich frei, der ist in der Religion falsch. Wer ein stabiles Leben schätzt mit sicherem Rahmen, der ist in der Religion durchaus richtig. Es kann dann passieren, dass man manchmal an Grenzen stößt, die dann unangenehm sind, aber das ist Teil des Deals. Jede Zugangsweise hat etwas für sich.


Dein Präsident ist spirituell.


---

Unterstütze deinen Präsidenten auf dem Weg in die Hofburg. Alle Informationen dazu findest du auf der Homepage.


Folge deinem Präsidenten über einen der Kanäle!

@deinpraesident

#deinpraesident

Mail an hallo (at) deinpraesident.at




Foto: unsplash.com