Offene Foren für Österreich

Ein Bundespräsident darf und soll sich auch zu Wort melden und Themen anstossen. Mir ist es ein besonderes Anliegen für eine Bandbreite an Themen den Raum zu öffnen, in dem Austausch und tiefgehendere Meinungsbildung als das oftmals im täglichen Leben der Fall ist, stattfinden kann. Für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen geht es nicht darum eine bestimmte Meinung zu vertreten, sondern einen Diskurs zu entfachen, der sich positiv auf die Qualität späterer Entscheidungsprozesse wie beispielsweise im Nationalrat auswirkt. Ich bin der festen Überzeugung: “Jeder Mensch ist ein Politiker, eine Politikerin.” Im positivsten Sinne. Die öffentlichen Foren sind dafür da um diesen wichtigen Aspekt unseres gesellschaftlichen Lebens zu leben.

"Als Experte für Demokratieinnovation habe ich in den letzten Jahren selbst zahlreiche offene Dialogformate - wie z.B. den Linzer Salon - veranstaltet. Online wie Offline. Diese Kultur möchte ich auch als möglicher Bundespräsident weitertragen."
Das erste Format "Grundlegende Fragen der Gesellschaft" ist dazu da, um über die Tagespolitik hinauszugehen, und um den relevanten zeitlichen Horizont aufzumachen. Viele Politiker und Politikerinnen denken kurzfristig von einer Wahl zur nächsten. Zentrale Fragen der Gesellschaft wirken sich aber viel langfristiger aus. Wir kennen das nicht nur von der Klimakrise. Ich bin davon überzeugt: Der öffentliche Diskurs braucht mehr Raum für die grundsätzlichen Fragen, die uns als Österreicher und Österreicherinnen beeinflussen und ausmachen.

Das zweite Format wiederum beschäftigt sich mit aktuellen Sachthemen. Die Resultate ganz konkreter Anliegen und Themkreise sollen eine Auswirkung auf die Willensbildung der gesetzgebenden Organe haben. Die Foren sind unabhängig und neutral aufgesetzt. Sie sind im Gegensatz zu den Prozessen im Nationalrat nicht parteiisch, und können daher offen und ehrlich die Bandbreite der relevanten Aspekte jeden Themas behandeln.
"Egal ob links, rechts oder Mitte - der offene Dialog macht den Unterschied und lässt gemeinsame mögliche Lösungen finden."
Die Themen für die offen Foren entstehen gerade über den Sommer im Austausch mit Bürgern und Bürgerinnen wie dir und mir und mit Partnern. Die Sammlung wird regelmäßig upgedatet. Schau in einiger Zeit gerne weider rein, oder schicke deine Impulse per Mail oder dem Kontaktformular direkt darunter an die Kampagne.

Grundlegende Fragen der Gesellschaft

  • Demokratie der Zukunft
  • Österreich im 21. Jahrhundert
  • Unser Beitrag gegen die Klimakrise
  • Gesundheit und nachhaltig gesund Leben
  • Generationenfragen und Sicherstellung würdevoller Pflege
  • Zeitgemäße Grundversorgung
  • Künstliche Intelligenz - Umgang von der Forschung bis zum User / der Userin
  • Der Wert von Tradition und Kultur
  • Kompetenzen für die nächsten Jahrzehnte

Sachthemen

  • Leistbares Wohnen und Energie
  • Coronamanagement mit Hausverstand und mehr Eigenverantwortung
  • Freies Internet und Netzneutralität
  • Diversity als Selbstverständlichkeit
  • Freiräume und Förderung von Kunst und Kultur
  • Kinder-, Alters- und Allgemeine Armut stoppen
  • Bildungsvielfalt in Schulen
  • Sinnvoller Sozialstaat - Option Bedingungsloses Grundeinkommen?
  • Faire Entlohnung - 25h Woche und Recht auf Homeoffice möglich?
  • Gesunde Ernährung und Sport vom Kindesalter an
Demokratie ist ein Gemeinsam: Wie sieht dein bestes Österreich aus? Was ist für dich wichtig und sollte in einem der offenen Foren behandelt werden? Teile es mit!